fzs - freier zusammenschluss von studentInnenschaften
aktuelles |  presse |  newsletter |  kontakt |  suche |  intern |  english
aktuelles
über uns
themen
termine
kampagne
service
Banner: Lernfabriken ...meutern!
Banner: fzs_shop
Banner: Hochschulwatch
Banner: festival contre le racisme
Banner: gmg2014
Banner: esu
Banner: ABS - Aktionsbündnis gegen Studiengebühren
Banner: bündnis für politik- und meinungsfreiheit
Banner: fzs

Das BAföG wird 40 - Zeit sich weiter zu bilden

  

Die Kampagne anlässlich des 40. BAföG-Geburtstags startet am 12.05. und dauert bis zum 20.06. an. In dem vierzigtägigen Aktionszeitraum wollen wir das Thema in den Studierendeschaften mit vielen bunten Aktionen diskutieren. Wir laden Dr. Annette Schavan zum Abschluss der Kampagne zum Kuchenessen ein, um ihr unsere Forderungen darzulegen.

Das BAföG (Bundesausbildungsförderungsgesetz) ist das wichtigste Element der Studienfinanzierung und kann auf eine vierzigjährige, wechselvolle Geschichte zurückblicken. Das Ziel des BAföG war es, jedem und jeder, unabhängig von der sozialen Herkunft eine Hochschulausbildung zu ermöglichen. Drei Forderungen die wir mittels der Kampagne kommunizieren wollen sind:



  

Bedarfsdeckung

Das BAföG deckt nachweislich nicht den Bedarf der Studierenden. Wir fordern, dass die BAföG-Sätze diesem angepasst werden - das muss mehr als einen bloßen Inflationsausgleich beinhalten. Durch regelmäßige Berechnungen und automatische Anpassungen an den tatsächlichen Bedarf ist studieren ohne finanzielle Nöte möglich.







  

Zurück zum Vollzuschuss

Das BAföG wurde 1971 noch als vollständiger Zuschuss ohne Darlehensanteil gewährt. 1983 wurde das BAföG ein zinsloses Volldarlehen, 1990 gab es eine Umstellung auf das bis heutige gültige Modell des 50%igen Zuschusses. Damit das Studium schuldenfrei absolviert werden kann, fordern wir eine staatlich ausfinanzierte Förderung, die ohne Darlehensanteil auskommt.







  

Wegfall der Altergrenze

Im Sinne des lebenslangen Lernens fordern wir die Abschaffung der Altergrenze. Diese wurde zuletzt im Oktober von 30 auf 35 Jahre angehoben. Wir finden, dass alternative Lebensläufe auch die Förderung eines Studium nach 35 zulassen sollte.








Materialien zur BAföG-Kampagne können hier bestellt werden.

nach oben | seite drucken | seite versenden | impressum