fzs - freier zusammenschluss von studentInnenschaften
news |  press |  newsletter |  contact |  search |  intern |  deutsch
aktuelles
über uns
themen
termine
kampagne
service
Banner: Linke Medienakademie
Banner: gmg2014
Banner: oct3
Banner: festival contre le racisme
Banner: esu
Banner: ABS - Aktionsbündnis gegen Studiengebühren
Banner: bündnis für politik- und meinungsfreiheit
Banner: fzs

Berlin weist Tausende Studierende ab

30.07.2006: An den Berliner Unis übersteigen die BewerberInnenzahlen fast um das zehnfache die freien Plätze. Doch statt die Kapazitäten an den Hochschulen zu erhöhen, werden massiv Studienplätze gestrichen und Studiengänge eingestellt.

An der Freien Universität gibt es 30 000 Bewerber für 4400 Studienplätze, an der Humboldt-Uni sind es 26 000 Anwärter für 3600 freie Plätze. Laut Prognose steigt die Zahl der Studierwilligen in den kommenden sechs Jahren auf Grund der geburtenstarken Jahrgänge deutschlandweit von knapp zwei Millionen auf 2,7 Millionen - also um fast ein Drittel.

Trotzdem soll die Anzahl der Plätze für Studienanfänger laut Hochschulverträgen von 10 939 in diesem Jahr auf 9777 im Jahr 2009 abgesenkt werden, insgesamt stellen die drei großen Berliner Unis jetzt 28 Prozent weniger Studienplätze zur Verfügung als noch vor drei Jahren.

Angesichts dieser Entwicklungen wird es für BerlinerInnen immer schwieriger, an der heimischen Uni zu studieren: die meisten Fächer sind mit einem anspruchsvollen Numerus Clausus (NC) belegt, und das, obwohl es den Unis frei steht, auch nach anderen Kriterien auszuwählen - sie scheuen aber den Aufwand. (pj)

top | print | send | imprint