fzs - freier zusammenschluss von studentInnenschaften
aktuelles |  presse |  newsletter |  kontakt |  suche |  intern |  english
aktuelles
über uns
themen
termine
kampagne
service
Banner: Linke Medienakademie
Banner: gmg2014
Banner: oct3
Banner: festival contre le racisme
Banner: esu
Banner: ABS - Aktionsbündnis gegen Studiengebühren
Banner: bündnis für politik- und meinungsfreiheit
Banner: fzs

Studentische Beteiligung im Akkreditierungssystem

08.01.2007: Beschluss des Akkreditierungsrat zur Zukunft des studentischen Akkreditierungspool.

Der Akkreditierungsrat hat im Dezember 2006 einen Beschluss zur Weiterentwicklung der studentischen Beteiligung im Akkreditierungswesen in der BRD beschlossen. Der studentische Akkreditierungspool wird von den Bundesfachschaftentagungen, den Landesvertretungen der Studierendenschaften und dem fzs getragen und legitimiert und qualifiziert studentische GutachterInnen für Akkreditierungsverfahren.

Der Beschluss

"Weiterentwicklung der studentischen Beteiligung an der Qualitätssicherung von Studium und Lehre in Deutschland"

Der Akkreditierungsrat sieht in der bisherigen -- vor allem ehrenamtlich erbrachten -- Arbeit des Studentischen Akkreditierungspools eine gute Grundlage zur Umsetzung der auf europäischer Ebene formulierten Ziele im Bereich der studentischen Beteiligung an der externen Qualitätssicherung. Um diese Ziele zu erreichen, ist allerdings eine weitere Verbreiterung der Mitgliederbasis des Studentischen Akkreditierungspools im Hinblick auf Fächergruppen, Hochschultypen und die Geschlechterverteilung notwendig.

Die weitere Ausgestaltung der Beteiligung von Studierenden im Akkreditierungssystem soll vor diesem Hintergrund die folgenden Punkte umfassen:

1. Der Akkreditierungsrat wird einen Prozess moderieren, in dem zwischen dem Studentischen Pool und den Agenturen geeignete und belastbare Kooperationsstrukturen geschaffen werden.

2. Der Akkreditierungsrat wird den Studentischen Akkreditierungspool bei der Gewinnung ausreichender finanzieller Mittel unterstützen, um so sicherzustellen, dass auch bei einer steigenden Verfahrenszahl ausreichend viele studentische GutachterInnen zur Verfügung stehen. Die Agenturen werden gebeten, sich daran im Rahmen ihrer Möglichkeiten zu beteiligen.

Weitere Informationen

nach oben | seite drucken | seite versenden | impressum