fzs - freier zusammenschluss von studentInnenschaften
aktuelles |  presse |  newsletter |  kontakt |  suche |  intern |  english
aktuelles
über uns
themen
termine
kampagne
service
Banner: Gendermania
Banner: Lernfabriken ...meutern!
Banner: festival contre le racisme
Banner: Hochschulwatch
Banner: gmg2014
Banner: esu
Banner: fzs_shop
Banner: ABS - Aktionsbündnis gegen Studiengebühren
Banner: bündnis für politik- und meinungsfreiheit
Banner: fzs
termine

Bologna-Konferenz

Donnerstag, 31.07.2014, 13:00 Uhr bis Freitag, 01.08.2014, 17:30 Uhr

15 Jahre Bologna-Erklärung - Analysen, Einschätzungen und Forderungen der Studierenden

Veranstaltungsort

Universität Bonn
Hauptgebäude - Hörsaal 1
Regina-Pacis-Weg 3, 53113 Bonn

Anreise mit dem Veranstaltungsticket

In Kooperation mit der Deutschen Bahn können wir die Hin- und Rückfahrt nach/von Bonn für 99 Euro (2. Klasse) anbieten. Genaueres hierzu gibt es weiter unten unter Organisatorisches.

Programm

(Referent*innen und Diskussionsteilnehmer*innen werden laufend aktualisiert):

31. Juli 2014

13.00 Uhr Empfang + Photo-Ausstellung "Atlantis" + Posterausstellung"(Thema: Systemakkreditierung)

13.30 Uhr Eröffnung der Konferenz + Einführung (fzs / AStA Bonn)

14.00 Uhr Grußwort Marcus Dreier (stud. Vizepräsident FH Potsdam) + Bologna-Umfrage: Vorstellung Ergebnisse(Malte Schierholz, Uni Mannheim)

15.00 Uhr Vortrag mit Diskussion: Wie könnte Anerkennung funktionieren?
(Melanie Fröhlich, fzs/ Kommentar: Dr. Peter Zervakis, Hochschulrektorenkonferenz)

16.00 Uhr Kaffeepause und Posterrundgang

16.15 Uhr Vorstellung Konzept Werkstattphasen (fzs)+ Datengrundlage (René Kooij, INCHER Kassel)

16.40 Uhr Werkstattphase 1 „Mobilität“
Gruppen:
- soziale Dimension und Vorstellung des cosmice-Projekts (Isabella Albert, Akkreditierungsrat und fzs)
- innerdeutsche Mobilität (Daniel Kutscher, fzs AK Lehrer*innen-
bildung und Schule)

18.00 Uhr Vorstellung der Ergebnisse aus der Werkstattphase 1

18.30 Uhr Podiumsdiskussion: Was wollen wir von Bologna 2015?
(politische Hochschulgruppen/ Konferenz Thüringer Studierendenschaften/ LAT NRW/ Kunsthistorischer Studierendenkongress/BuFaTa MatWerk)
Moderation: Melanie Fröhlich (fzs)

19.30 Uhr get-together

1. August 2014

09.00 Uhr Kaffee und Posterausstellung + Ausstellung Ergebnisse Werkstattphase 1

09.45 Uhr Streitgespräch „Bologna vs Föderalismus“
- Dr. Heide Ahrens, Ministerium für Bildung und Wissenschaft des Landes
Schleswig-Holstein/ Bologna-Beauftragte der Kultusministerkonferenz
- Dr. Andreas Keller, Vorstandsmitglied Gewerkschaft Erziehung und
Wissenschaft
- Anja Zürn, Landes-ASten-Konferenz Bayern
- Dr. Johanna Witte, Bayerisches Staatsinstitut für Hochschulforschung und Hochschulplanung (IHF)
- Bettina Jorzik, Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft
Moderation: Jan S. Weber (fzs)

11.00 Uhr Kaffeepause

11.30 Uhr Vorträge Studienabbruch und -wechsel
(Wilfried Schumann, Psychosoziale Beratungsstelle, Universität Oldenburg/ Heike Wehage, fzs)

12.30 Uhr Mittagspause und Pressegespräch

13.30 Uhr Vorstellung Konzept der Werkstattphasen (fzs)

13.35 Uhr Werkstattphase 2 „Master“
Gruppen:
- Hochschulfinanzierung und Kapazitäten (Steffen Regis, AStA Kiel &
Bildung braucht)
- Zugang (RA Wilhelm Achelpöhler)

15.00 Uhr Vorstellung der Ergebnisse aus den Werkstattphasen

15.15 Uhr NEU: Vortrag mit Diskussion: Der Bologna-Prozess und die Ökonomisierung von Bildung und Studium
(Torsten Bultmann, BdWi)

16.00 Uhr Zusammenfassung der Konferenz / Prämierung des Siegerposters/ Ausblick und Verabschiedung


Organisatorisches

Teilnahmebeitrag

Die Teilnahmegebühr beträgt 20 Euro, für Studierende 10 Euro. Studierende aus nicht verfassten Studierendenschaften können unter vorstand@fzs.de einen Erlass der Teilnahmegebühr beantragen.

Veranstaltungsticket

Das Veranstaltungsticket zur Hin- und Rückfahrt* nach Bonn kostet in der 2. Klasse 99 Euro (1. Klasse 159 Euro). Es kann unter der kostenpflichtigen Bahn-Hotline +49 (0)1806 - 31 11 53 oder unter www.bahn.de/Veranstaltungsticket (es erfolgt dann ein Rückruf) erworben werden. Das Stichwort lautet „fzs“. Die Bezahlung erfolgt über eine Kreditkarte (bitte bei der Buchung bereithalten). Das Ticket kann dann vor der Fahrt am Automaten ausgedruckt werden. Die Mindestvorausbuchungsfrist beträgt 3 Tage. Das Ticket hat zudem eine Zugbindung (Erstattung nur vor dem 1. Geltungstag = 15 Euro). Für 139 Euro ist ein Ticket ohne Zugbindung erhältlich. Ticketpreise für internationale Verbindungen nennt die Deutsche Bahn auf Anfrage.

Übernachtungsmöglichkeiten

Wir gehen davon aus, dass die Teilnehmer*innen ihre Übernachtungsmöglichkeiten selbst organisieren. Der AStA der Universität Bonn unterstützt jedoch Studierende, die von ihrer Studierendenvertretung keine Kostenübernahme für die Unterbringung während der Konferenz bekommen (können), mit der Bereitstellung von privaten Unterkünften in WGs, Wohnheimen usw. Wir bitten, uns diesen Bedarf rechtzeitig mitzuteilen, da das Angebot begrenzt ist.

Sonstiges

Die Bologna-Konferenz wird vom freien zusammenschluss von studentInnenschaften (fzs) e.V. zusammen mit der Studierendenschaft der Universität Bonn und mit freundlicher Unterstützung der Studierendenschaft Braunschweig, der LAK Rheinland-Pfalz und der Konferenz Thüringer Studierendenschaften realisiert.

Dateien:
Bologna-Konferenz- & MV-Reader 72 dpi.pdf (5013 kb)

> Zurück

nach oben | seite drucken | seite versenden | impressum