fzs - freier zusammenschluss von studentInnenschaften
aktuelles |  presse |  newsletter |  kontakt |  suche |  intern |  english
aktuelles
über uns
themen
demokratie & grundrechte
gesetzliche grundlagen
gleichstellung
hochschulfinanzierung
internationales
sozialpolitik
studiengebühren
überblick bundesländer
gebühren hintergrund
studienreform
termine
kampagne
service
Banner: Lernfabriken ...meutern!
Banner: fzs_shop
Banner: Hochschulwatch
Banner: festival contre le racisme
Banner: gmg2014
Banner: esu
Banner: ABS - Aktionsbündnis gegen Studiengebühren
Banner: bündnis für politik- und meinungsfreiheit
Banner: fzs
themen > studiengebühren > gebühren hintergrund

Hintergrund verschiedener Gebührenmodelle

Hintergrundinformation zu verschiedenen Gebührenmodellen

Jahrgang: Neues
...  2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017 Neues Alle
14.02.2017 > Studiengebühren in BaWü: Niemand will sie! - Heute, am Dienstag, den 14.2. 2017, beabsichtigt das grün-schwarze Kabinett in Stuttgart, Studiengebühren in Baden-Württemberg im Hauruck-Verfahren wieder einzuführen. Sie sollen zunächst für internationale Studierende und das Zweitstudium gelten.
30.11.2015 > PM: Gläserne Studis ohne Mehrwert - fzs fordert politische Handlung statt Datensammlung - Am 30.11.2015 fand im Bundestag im Ausschuss für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung eine Anhörung zur Novellierung des Hochschulstatistikgesetzes statt. Der fzs hat sich in der Anhörung gegen die Datensammlung der Studienverlaufsstatistiken und für mehr politische Umsetzung der Datenerhebungen in Richtung sozialer Öffnung der Hochschulen eingesetzt.
02.03.2013 > Bildungsgebühren - Bildung ist ein Menschenrecht und Menschenrechte kauft man nicht! - Beschlossen auf der 45. Mitgliederversammlung in Mainz am 2.3.2012.
14.12.2011 > Seit wann legt die SPD keinen Wert mehr auf Mitbestimmung? - Zumindest erhält der fzs den Eindruck, wenn er einen Blick auf die aktuellsten Entwicklungen in Hamburg wirft.
25.10.2011 > Fünf Jahre Freiheit, die zu einer Kastration führten - Der freie zusammenschluss von studentInnenschaften (fzs) sieht keinen Grund, den fünften "Geburtstag" des nordrhein-westfälischen Hochschulfreiheitsgesetzes zu feiern.
07.08.2006 > Geschlechtsspezifische Auswirkungen von Studiengebühren - Beschluss der 30. Mitgliederversammlung.
07.08.2006 > Geschlechterspezifische Auswirkungen von Studiengebühren - Hintergrundmaterialien und Informationen.
05.05.2006 > Hessen will Studiengebühren bis 1500 Euro - Der fzs lehnt die heute vorgestellten Pläne der hessischen Landesregierung zur Einführung von Studiengebühren entschieden ab. Das Vorhaben diskriminiere besonders ausländische Studierende und sei darüber hinaus verfassungswidrig. Der fzs kündigt dauerhafte Proteste gegen die Landesregierung an.
10.04.2006 > Gutachten: Studiengebühren in Hessen verfassungsgemäß? - Ein Gutachten der Landesregierung zu Studiengebühren in Hessen kommt zum Schluss, dass Studiengebühren mit der Landesverfassung vereinbar seien.
17.03.2006 > Beschlossen: Studiengebühren ab dem ersten Semester in NRW - Bis zu 500 Euro pro Semester können NRW-Hochschulen ab WS 2006/07 erheben.
nach oben | seite drucken | seite versenden | impressum