fzs - freier zusammenschluss von studentInnenschaften
aktuelles |  presse |  newsletter |  kontakt |  suche |  intern |  english
aktuelles
über uns
gremien
geschäftsstelle
beratung
arbeitsprogramm
hintergrund
positionen
mitglieder
mitmachen
themen
termine
kampagne
service
Banner: Lernfabriken ...meutern!
Banner: fzs_shop
Banner: Hochschulwatch
Banner: festival contre le racisme
Banner: gmg2014
Banner: esu
Banner: ABS - Aktionsbündnis gegen Studiengebühren
Banner: bündnis für politik- und meinungsfreiheit
Banner: fzs
über uns > positionen

Positionen des fzs

Studentische Mitbestimmung

Die Gewährleistung studentischer Mitbestimmungsmöglichkeiten auf allen Ebenen von Hochschule und Hochschulpolitik gehört zu den wichtigsten Arbeitsfeldern des fzs. Er setzt sich ein für weitgehende Mitwirkungsrechte in der akademischen Selbstverwaltung an Hochschulen, damit Entscheidungen nicht an den Betroffenen vorbei, sondern mit ihnen gemeinsam getroffen werden.

Der fzs fordert die Einführung von Studierendenschaften als Körperschaften öffentlichen Rechts in allen Bundesländern. Denn nur durch unabhängige und demokratische Studierendenvertretungen, die auch eigenständig ihre Finanzen regeln, können studentische Interessen in vollem Umfang vertreten werden.

Freier Zugang zu Bildung

Der fzs setzt sich seit für einen freien Zugang zu Bildung auf allen Ebenen ein. Es gehört zum Selbstverständnis des fzs, sich für den Abbau sozialer und formaler Hürden im gesamten Bildungssystem einzusetzen und damit die Möglichkeit zu schaffen, dass alle Menschen ungeachtet ihrer Herkunft in umfassender Art und Weise an Bildung teilhaben können.

Als studentischer Dachverband engagiert sich der fzs in besonderem Maße im Hochschulbereich. Dabei fordert er Durchlässigkeit zwischen einzelnen Bildungseinrichtungen und -abschlüssen und die Erhöhung der Bildungsbeteiligung sozial benachteiligter Menschen. Eine besonders hohe Bedeutung kommt dabei dem Engagement gegen jede Art von Studiengebühren als (nicht nur) soziale Hürde zu.

Soziale Situation von Studierenden

Die sozialen Rahmenbedingungen des Studiums bestimmen maßgeblich über die Studienaufnahme und den Studienverlauf junger Menschen. Der fzs fordert eine öffentliche Studienfinanzierung, die bedarfsdeckend und elternunabhängig erfolgt, damit Studieren ohne finanzielle Engpässe möglich ist.

Auch in anderer Hinsicht setzt sich der fzs für die Verbesserung des sozialen Umfeldes von Studierenden ein. So fordert und fördert er Barrierefreiheit an Hochschulen oder setzt sich etwa für die Verbesserung von Kinderbetreuungsinfrastrukturen ein. Auch die Verbesserung der Situation ausländischer Studierender gehört zu den wichtigen Aktivitäten des fzs.

Gleichstellung von Frauen in Wissenschaft und Hochschule

Noch immer sind Frauen in der Wissenschaft massiv unterrepräsentiert; mehr als 9 von 10 Lehrstühlen werden von Männern besetzt. Der fzs fordert die Gleichstellung von Frauen auf allen Ebenen der Hochschule. Dazu gehört die Förderung von Studentinnen und jungen Wissenschaftlerinnen genauso wie der Abbau geschlechterspezifischer Hürden und Engagement gegen Sexismus in Hochschule und Gesellschaft.

Politische Bildung

Der fzs versteht Hochschulen (auch) als gesellschaftlich verankerte Bildungseinrichtungen. Das Engagement für Demokratie und Toleranz in Hochschulen und Studierendenschaften gehört deshalb zum Selbstverständnis des fzs. Entsprechend engagiert er sich gegen Rassismus, Rechtsextremismus und Antisemitismus an Hochschulen und darüber hinaus.

Internationale Arbeit

Als nationale studentische Interessenvertretung ist der fzs auch auf internationaler Ebene aktiv. Gemeinsam mit dem europäischen Studierendenverband ESIB setzt sich der fzs für eine Implementierung des Bologna-Prozesses ein, die insbesondere Durchlässigkeit, Transparenz und den freien Zugang zu Bildungseinrichtungen beinhaltet.

Auch die internationale Solidaritätsarbeit gehört zu den regelmäßigen Aktivitäten des fzs. Er engagiert sich auf nationaler sowie internationaler Ebene für Demokratie und Meinungsfreiheit für Studierende in allen Ländern der Welt. Dabei arbeitet er mit zahlreichen Nichtregierungsorganisationen sowie Regierungen und Parlamenten zusammen.

Alle Positionspapiere des fzs finden sich hier.
nach oben | seite drucken | seite versenden | impressum