Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Studentische Wohnungsnot und Gentrifizierung

Juni 28 @ 17:00 - Juni 30 @ 14:30

Studentische Wohnungsnot ist seit vielen Jahren und in den meisten Städten ein großes und wichtiges Thema. Nach zwei Kampagnen und viel Berichterstattung zum Thema wollen wir uns genauer damit auseinandersetzen: Woher kommt die Mietenexplosion? Wie ist die Lage von Studierenden auf dem Wohnungsmarkt? Lässt sich der Wohnungsnot durch alternative Wohnformen ausweichen? Was können wir als Studi-Vertretungen vor Ort, auf Landes- und auf Bundesebene dagegen tun?

Bei dem Seminar wollen wir uns also nicht nur mit Stadtforschung und Wohnpolitik beschäftigen, sondern auch überlegen, wie genau wir aktiv werden können, mit wem wir vor Ort gemeinsam Lösungen suchen können und welche Maßnahmen wir einfordern müssen, damit sich die Lage verbessert. Außerdem gibt es die Möglichkeit zum Austausch über eigene Initiativen und mit Aktiven aus wohnpolitischen Bündnissen sowie eine Betrachtung des konkreten Fallbeispieles Magdeburg, direkt vor Ort.

Das Seminar wird in Zusammenarbeit mit dem StuRa der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg veranstaltet. Für Unterkunft und Verpflegung ist gesorgt!

 

Vorläufiger Ablaufplan:

Freitag 
17:00 – Begrüßung, Vorstellung, Erwartungsabfrage
18:00 – Abendessen 
19:30 – Best Practise Austausch
21:00 – Tagesende und gemeinsame Abendgestaltung 
Samstag 
bis 9:00 Frühstück 
09:30 – Wohnraumpolitik für Einsteiger_innen
11:00 – Panel mit Expert*innen: Gesetzliche Lage zu Wohnraumpolitiken
13:00 – Mittagessen
14:30 – Input: Wie funktioniert institutionalisierte Stadtpolitik?
16:00 – Kaffeepause
16:30 – World Café: Theorie und Praxis von Stadtpolitik
18:00 – Abendessen
19:00 – inhaltlicher Stadtspaziergang
20:30 – Tagesende und gemeinsame Abendgestaltung 
Sonntag 
bis 9:00 Frühstück 
09:30 – Wie weiter? [lokale] Strategien entwickeln & Forderungen zusammenstellen!
11:30 – Seminarauswertung
12:30 – Mittagessen
13:30 – Feedback & Abreise

 

Teilnahmebeitrag

Der Teilnahmebeitrag für die Veranstaltung beträgt 30,00 EUR für Studierende aus Mitgliedsstudierendenschaften und 60,00 EUR für Studierende aus Nichtmitgliedsstudierendenschaften. Teilnehmer*innen aus Mitgliedsstudierendenschaften ohne Verfasste Studierendenschaft können beim Vorstand (vorstand@fzs.de) den Erlass der Teilnahmekosten beantragen und auch einen Antrag auf Fahrtkostenübernahme stellen. Wenn Studierende keine Unterstützung ihrer Studierendenschaft bekommen, können sie sich ebenfalls dort melden.

Ausschlussklausel

Die Veranstaltenden behalten sich vor, vom Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische, sexistische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.

 

Vergesst nicht, euch anzumelden!

 

* = obligatorisch

Name *:

Hochschule/Organisation *:

Student_in *:
janein

E-Mail-Adresse *:

Telefonnummer (für Rückfragen):

Übernachtung in einem Frauen*-Schlafraum gewünscht? *
janein

Barrierefreiheit erforderlich? *
janein

Rechnungsadresse

Anmerkungen (z.B. Allergien)

Hiermit bestätige ich, die Datenschutzerklärung Datenschutzerklärung gelesen zu haben und stimme dieser zu.* ja

 

Details

Beginn:
Juni 28 @ 17:00
Ende:
Juni 30 @ 14:30
Veranstaltungskategorien:
,

Veranstaltungsort

Jugendherberge Magdeburg
Leiterstr. 10
Magdeburg, 39104
Website:
https://www.jugendherberge.de/jugendherbergen/magdeburg-333/portraet/

Veranstalter

fzs & StuRa OVGU Magdeburg