Vernetzungstreffen „never again!“

Das Vernetzungstreffen zur Kampagne „never again! – gemeinsam gegen autoritäre und faschistische Tendenzen“ findet vom 22.06.-24.06.2018 in Leipzig statt. Bitte bringt Isomatte und Schlafsack mit.

Das Vernetzungstreffen dient zur gemeinsamen Planung der Aktionswoche von never again. Wir wollen uns über unsere lokalen Veranstaltungen austauschen, uns dabei unterstützen und inhaltlich arbeiten. Außerdem dient das Wochenende dazu, AntiFa-, AntiRa oder Politische Bildungs- Referate miteinander zu vernetzen.

Vorläufiges Programm
Freitag
* Start um 17:00 Uhr: Stadtrundgang „Euthanasie in Leipzig“
* Gemeinsames Abendprogramm und Vernetzung

Samstag
* Input: Die AfD am Campus
Werkstattphase 1:
* Best Practise Austausch I: Werbekampagnen & Öffentlichkeitsarbeit
* Veranstaltungen for beginners – sinnvolle Zeitpläne und wo bekomme ich Hilfe?
Werkstattphase 2:
* Best Practise Austausch II: Finanzierung
* Erarbeitung des Aufrufs: Diskussion und Schreibwerkstatt
* Best Practise Austausch III: Veranstaltungen Barrierearm gestalten
Abendveranstaltung:
* Input: Einführung in die Verbindungskritik

Sonntag
* Abschlussplenum: Leitthema und Mitmachaufruf
* Feedback und Seminarauswertung

Anmeldung
Ihr habt Interesse, dann meldet euch zeitnah unter info@fzs.de mit Name, Mail, Organisation (AStA, StuRa, etc), Rechnungsadresse, Essenswünsche (vegan/vegetarisch/Allergien), Besondere Bedürfnisse (Barrierefreiheit, Unterstützung, etc.) an*.

Wir geben uns große Mühe unsere Seminare so barrierearm wie möglich zu gestalten. Jedoch benötigen wir etwas Vorbereitung, um uns auf eure Bedürfnisse einzustellen.
Wir haben die Möglichkeit einen FLTI*-Schlafräume einzurichten. Wenn ihr ein solches Zimmer benötigt, dann schreibt das kurz als Anmerkung in eure Anmeldung.
Sofern ihr spezifische Hilfsmittel benötigt, um an unserem Seminar teilzunehmen, vermerkt das bitte bei eurer Anmeldung. Bei Lebensmittelunverträglichkeiten bitten wir auch um einen Vermerk bei der Anmeldung.

Teilnahmebeitrag
Für das Vernetzungstreffen entfallen keine Teilnahmebeiträge. Da die Finanzierung der Veranstaltung allerdings noch nicht gesichert ist, freuen wir uns sehr darüber, wenn eure Struktur bereit ist, das Treffen finanziell zu unterstützen.

Ausschlussklausel
Die Veranstaltenden behalten sich vor, vom Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische, sexistische oder sonstige menschenverachtenden Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.

*Bitte beachte unsere Informationen zum Datenschutz: Datenschutzerklärung