Antidiskriminierungsbeauftragte

Die Mitgliederversammlung wählt jährlich mindestens vier Antidiskriminierungsbeauftragte, deren Aufgaben sich aus der Antidiskriminierungsvorschrift ergeben.

Aktuell gibt es 2 gewählte Antidiskriminierungsbeauftragte. Ihr erreicht die Antidiskriminierungsbeauftragten über: antidis[at]fzs.de oder über ihre unten angegebenen personalisierten Kontaktadressen.

Bilal (bilal.torun[at]fzs.de)

Mein Name ist Bilal, ich studiere Sozial- und Organisationspädagogik an der Stiftungsuniversität Hildesheim. Ich verfolge eine Null-Toleranz-Politik gegen jedwede Form der Diskriminierung.  Ein Großteil der Zeit meines Lebens habe ich dem Thema Rassismus und Diskriminierung gewidmet.

Bilal

Berfin (berfin.cevirme[at]fzs.de)

Mein Name ist Berfin und ich studiere zur Zeit an der Stiftungsuniversität Hildesheim. Diskriminierung ist vielfältig, vielschichtig und findet allzu oft im Verborgenen statt. Jeder Mensch ist zu einem diskriminierenden Verhalten bezüglich Andersdenkenden, Armen, Frauen, Ausländern und weiteren fähig. Allem voran muss also eine Sensibilisierung etabliert werden, ein Auseinandersetzen mit sich und seinen eigenen Werten. Führt dies jedoch zu nichts, müssen strikte Konsequenzen folgen. Bei Problemen im Umfeld des Verbandes könnt ihr mich jeder Zeit ansprechen!