Neuigkeiten

2174 Beiträge

Der Traum einer unbürokratischen Soforthilfe ist endgültig geplatzt

Unbürokratisch und für alle Studierenden, so wurde die Energiepauschale angekündigt. Nun warten Studierende seit über 150 Tagen auf die Auszahlung der 200€ Soforthilfe, um jetzt zu erfahren: Das alles soll nur mit einer BundID möglich sein. Als bundesweite Studierendenvertretung kritisiert der freie zusammenschluss von student*innenschaften (fzs e.V.) diese weitere Hürde.

Nicht den Anschluss verpassen – Studierende fordern: Bundesweites 29€-Bildungsticket jetzt!

Das 9-Euro-Ticket war ein voller Erfolg: Über Landesgrenzen hinweg war es für eine begrenzte Zeit auch den ökonomisch prekären Gruppen der Gesellschaft, worunter insbesondere auch Studierende fallen, möglich, in Deutschland den ÖPNV zu nutzen, ohne sich finanziell stark zu belasten. So sorgte dies nicht nur für finanzielle Entlastung, auch hat es gezeigt, dass günstiger ÖPNV keine Frage der Machbarkeit, sondern schlicht eine Frage des politischen Willens ist. Wir begrüßen daher prinzipiell die Initiative der Bundesregierung und der Länder, ein Nachfolgemodell in die Wege zu leiten. 

Wir brauchen eine Reform – kein Reförmchen!

Stellungnahme von Studierendenverbänden zum vorliegenden RefEntwurf des 27. BAföG-Änderungsgesetzes Vor einigen Wochen wurde der erste Referent*innenentwurf zum 27. BAföGÄndG veröffentlicht und am 23. März in einer Verbändeanhörung erstmals diskutiert. Unter den teilnehmenden Verbänden herrschte während dieser Erörterung deutliche Einigkeit: Diese Novelle ist zu wenig und ist alles andere als die […]

Guten Worten müssen nun schnelle Taten folgen! – Studierende fühlen sich in der vierten Welle wieder vergessen

Die Bundesbildungsministerin Frau Stark-Watzinger hat in Ihrer Antrittsrede wichtige Perspektiven aufgezeigt. Die notwendigen Investitionen in die Wissenschaft dürfen sich aber nicht wie allzu oft nur auf exzellente Forschung konzentrieren. Vielmehr muss auch in die breite Förderung der Lehr- und Lernbedingungen an den Hochschulen investiert werden.  Lone Grotheer, Mitglied im Vorstand […]

Pressemitteilung: Der 22. BAföG-Bericht zeigt wie überfällig eine BAföG-Reform ist

Im Bundeskabinett wurde heute der 22. BAföG-Bericht der Bundesregierung veröffentlicht, der sich mit der Entwicklung des BAföG zwischen 2017 und 2020 befasst. Für den freien zusammenschluss von student*innenschaften (fzs) zeigt dieser erneut wie dringend eine BAföG-Reform nötig ist. „Der neue BAföG-Bericht macht deutlich, was wir bereits seit Jahren kritisieren. Immer […]

Pressemitteilung: Studierendenvertretung erhofft sich von Stark-Watzinger starke Bildungspolitik!

Das neue Kabinett unter Bundeskanzler Scholz wurde heute offiziell ernannt. Der freie zusammenschluss von student*innenschaften gratuliert an dieser Stelle insbesondere der frisch gewählten Ministerin für Bildung und Forschung, Bettina Stark-Watzinger, zu ihrer Ernennung und wir freuen uns auf die hoffentlich intensive Zusammenarbeit. „Mit der Leitung des BMBF übernimmt Frau Stark-Watzinger […]

Pressemitteilung: Die BAföG-Kampagne zeigt Erfolge, doch der Koalitionsvertrag ist nicht konkret genug

Knapp zwei Monate nach der Bundestagswahl steht nun der Koalitionsvertrag der Ampelkoalition aus SPD, Bündnis90/Die Grünen sowie der FDP. Als freier zusammenschluss von student*innenschaften haben wir die Koalitionsverhandlungen insbesondere mit unseren Forderungen zu einer umfassenden BAföG Reform begleitet. Aussicht der Studierenden bleiben viele Fragen zur Umsetzung des Jahrzehnt der Bildungschancen […]

Geschlechtergeschichte erhalten, Hochschulen ausfinanzieren

Seit 2 Wochen besetzen Studierende der Universität Jena ihren Hörsaal 1, um gegen die Schließung des Lehrstuhls für Geschlechtergeschichte zu protestieren. Die Universitätsverwaltung unterbinde mit der Abschaffung kritische Forschung und zeige eine antifeministische Agenda, indem diese Forschung als erste unter der Sparpolitik leidet.Der freie zusammenschluss von student*innenschaften (fzs) begrüßt den […]

Offener Brief: Student*innen vor sexualisierter Diskriminierung und Gewalt schützen

Belästigung, Aufnahmen mit Mikrokameras, Voyeurismus und Sexismus an Hochschulen Immer wieder und bundesweit gibt es Fälle von sexualisierter Diskriminierung und Gewalt an Hochschulen. Hochschulleitungen, Dozentinnen und Campus-Security sind oft überfordert. Es wurden Fälle von Upskirting, (Film-)Aufnahmen in Toiletten, Machtmissbrauch und sexualisierte Belästigung von Studierenden durch andere Hochschulangehörige (von Erstsemester-Tutorinnen bis […]

„Die 200€ sind schon weg, bevor wir sie auf dem Konto haben.“ – Studierendenvertretung kritisiert Kabinettsbeschluss zur Energiepauschale

Das Bundeskabinett hat am 18.11.2022 die Energiepauschale für Studierende und Fachschüler*innen beschlossen. Hierbei handelt es sich um eine Einmalzahlung in Höhe von 200 €. Um dieses Geld zu erhalten, sind die Berechtigten verpflichtet einen Antrag auf einer Online-Plattform auszufüllen. Der freie zusammenschluss von student*innenschaften kritisiert als bundesweite Studierendenvertretung das augenscheinlich unüberlegte Vorgehen der Bundesregierung.

Pressespiegel November 2022

Die Politik scheint die Studierenden fast vergessen zu haben, nur die können sich das nur bis zum Studienabbruch leisten (Radio Dreyeckland) 200-Euro-Einmalzahlung für Studierende: Studentenwerk fordert höheres Bafög (Redaktionsnetzwerk Deutschland) Asta-Dachverband übt scharfe Kritik an Studentenhilfe (RegionalHeute.de) EnergiekostenStudenten-Dachverband kritisiert Sonderzahlungen als „mickrig“ (Deutschlandfunk) Energiepauschale: „Mickrige 200 Euro“ – Studenten verwirrt […]

Immer mehr Studierende leben prekär – Bundesweite Studierendenvertretung fordert Bundesregierung zum handeln auf

Pünktlich zum International Student’s Day veröffentlicht das Statistische Bundesamt neue Zahlen zur Armutsgefährdung und Wohnkostenbelastung Studierender. Hiernach sind 76,1 % der Studierenden, die alleine oder in Wohngemeinschaften wohnen, armutsgefährdet. Die Armutsgefährdung der Gesamtbevölkerung liegt hingegen bei etwa 16 %. Fast jede*r vierte Studierende ist mit den Wohnkosten überlastet. Unter den […]

Studierende kritisieren: Beschlüsse der Wissenschaftsministerien werden der aktuellen Lage nicht gerecht

Die Beschlüsse der Gemeinsamen Wissenschaftskonferenz von Bund und Ländern zeigen falsche Priorisierung und zu zögerliches Handeln, mahnt der fzs an. Die GWK hatte am Freitag unter anderem beschlossen, das eigentlich schon für dieses Jahr geplante Dynamisierungsziel von jährlich 3% Erhöhung des Zukunftsvertrags Studium und Lehre stärken ab 2023 einzuhalten. Dazu […]