News

677 Beiträge

Versuch der politischen Einflussnahme der BMBF Leitung auf Forschungsförderung

Wir sind entsetzt über den Versuch der politischen Einflussnahme durch die BMBF Spitze auf Forschungsförderung der Wissenschaftler*innen, die sich an einem offenen Brief zu den antiisraelischen Berliner Protestcamps geäußert hatten. Dies gilt unabhängig von unserer Kritik an besagtem Brief. Dazu veröffentlichen wir untenstehende Pressemitteilung.

BAföG-Reform gescheitert – Koaltion überlässt Jugend dem rechten Rand

Der freie zusammenschluss von student*innenschaften (fzs) e.V. kritisiert Einigung beim BAföG auch in Anbetracht der Ergebnisse der Europawahl scharf.  Bei der Europawahl haben 16% der 16- bis 24-Jährigen die AfD gewählt (+11% zu 2019). Weitere 17% wählten Union (+5%) und 6% das BSW (+6%). Am Sonntag haben wir gesehen, was […]

25 Tipps zum Prüfungsrecht – unsere neue Broschüre

Na, Anmeldefrist deiner Prüfung verpasst? Du widersprichst deiner Note? Findest deine Prüfungsbedingungen schlecht?Kennen wir! Daher haben wir eine neue Broschüre zum Prüfungsrecht erstellt. In der haben wir 25 Tipps gesammelt, was ihr in Fällen wie diesen machen könnt, was eure Optionen sind und was im Zweifelsfall immer eine gute Idee […]

Frontex made in University

Der Anfang vom Ende der Zivilklausel: Forschung an Hochschulen, die es mit gesellschaftlicher Verantwortung nicht ernst nehmen. Während es in den letzten Tagen auf der Bologna-Ministerialkonferenz in Tirana, Albanien um den verantwortungsvollen Einsatz von KI in Forschung und Lehre ging, beteiligen sich Hochschulen längst an der Entwicklung und Erforschung von […]

PM: Minimalstverbesserung beim BAföG bleibt zu wenig

Nach der heutigen Anhörung zum 29. BAföG Änderungsgesetz im Bundestagsausschuss für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung haben die Koalitionspartner minimale Nachbesserungen zum ursprünglichen Entwurf angekündigt. Demnach sollen die Grundbedarfe um 5% erhöht werden (Höchstsatz von 452€ auf 474,60€), die Wohnkostenpauschale um 20€ angehoben werden (360€ auf 380€) und die Elternfreibeträge statt […]

29. BAföGÄndG: fzs-Stellungnahme zur Anhörung im Ausschuss für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung des Deutschen Bundestages

Studieren in Deutschland Die finanzielle Situation von Menschen in Ausbildung ist seit Jahren prekär. Die Corona-Pandemie und eine steigende Inflationsrate, haben den Trend der zunehmenden studentischen Armut weiter verschärft. Betroffen sind neben klassischen Armutsfaktoren – vor allem Studierende, welche allein oder in Wohngemeinschaften lebenden. [1] Armut unter jungen Menschen ist […]

Grundfinanzierung statt Projektwettbewerb – Thesen für ein lernendes Manifest der Hochschulfinanzierung

Die Grundfinanzierung der Hochschulen und außeruniversitärenForschungseinrichtungen (AUF) wurde in den letzten Jahren zunehmenddurch Projektförderung ersetzt, die vorwiegend ebenfalls aus deröffentlichen Hand stammt. Nach einer Berechnung des Wissenschaftsratsspeisen sich die Forschungsbudgets der Hochschulen inzwischen zu fast 46Prozent aus „Drittmitteln“, bei den AUF liegt der Anteil etwa bei 15Prozent. Projektförderung kann Freiräume […]

BAföG-Kritik zur Ersten Lesung des 29. BAföG-ÄndG im Bundestag

Der freie zusammenschluss von student*innenschaften (fzs) e.V., Dachverband von Studierendenvertretungen in Deutschland, kritisiert den heute im Bundestag debattierten Gesetzesentwurf für ein 29. BAföG-Änderungsgesetz grundlegend. In Zeiten verschiedener wirtschaftlicher Krisen dramatisierte sich auch die soziale Lage der Studierenden in Deutschland: mehr als drei von vier Studierenden, die alleine oder in einer […]

Positionierung zum Ordnungsrecht an Hochschulen

Auf seiner Sitzung am 03.05.2024 hat der Ausschuss der Student*innenschaften nach ausführlicher Erörterung folgende Positionierung zur Wiedereinführung eines Disziplinarrechts an Berliner Hochschulen beschlossen. Einleitung Seit dem antisemitischen Angriff auf einen Studenten einer Berliner Hochschule, werden die Rufe nach einem Wiedereinführen des Ordnungsrechtes im Berliner Hochschulgesetz immer lauter. So forderten nicht […]