Allgemein

69 Beiträge

fzs: Uni Hamburg muss wissenschaftliche Standards sicherstellen

Zu dem am 18.02.21 veröffentlichten Papier des Physikers Roland Wiesendanger zum „Ursprung der Corona Pandemie“ haben wir am 19.02. folgende Pressemitteilung veröffentlicht.Zur Pressemitteilung der Uni Hamburg.Zur „Studie„. Studierendendachverband fzs fordet Distanzierung der Universität Hamburg von Papier zum Ursprung der Covid-19 Pandemie und unmissverständliche Klarstellung, dass sie der Wissenschaftlichkeit verpflichtet ist. […]

Infos zu Schwangerschaftsabbrüchen

My body, my choice! Informationen zu Schwangerschaftsabbrüchen Der § 219a Strafgesetzbuch kriminalisiert Ärzt:innen, die Schwangerschaftsabbrüche durchführen und darüber informieren. Der fzs positioniert sich konsequent für Wahlfreiheit, wir fordern, dass § 219a abgeschafft wird. Schwangerschaftsabbrüche müssen legalisiert und enttabuisiert werden! Weitere Informationen zum § 219a findet ihr zum Beispiel hier https://pro-choice.de. Beschlüsse […]

Anpassungen der Regelstudienzeit aufgrund der Corona Pandemie in den Bundesländern – Ein Überblick

Einige Bundesländer setzen gerade eine zentrale Forderung des Solidarsemesters um: Die individualisierte Regelstudienzeit wird für (viele) Studierenden, die im Sommersemester 2020 und/oder im Wintersemester 20/21 eingeschrieben sind, um ein Semester erhöht. Wer aktuell noch in Regelstudienzeit studiert und BAföG-Berechtigt ist, erhält damit laut Aussagen einiger Landeswissenschaftsminister:innen in diesen Ländern zwei […]

Wahlen und Amtszeiten während Corona

Ende Mai haben wir vom Ausschuss Verfasste Student*innenschaft und Politisches Mandat eine Umfrage an viele Student*innenvertretungen gerichtet. In den Fragen ging es darum, welche Herausforderungen in diesem Semester aufgekommen sind und wie sie vielleicht gemeistert werden konnten. Es ist für uns aber auch ein aufschlussreiche Einsicht geworden, die uns zeigt, […]

Studentische Sitzungen während Corona

Ende Mai haben wir vom Ausschuss Verfasste Student*innenschaft und Politisches Mandat eine Umfrage an viele Student*innenvertretungen gerichtet. In den Fragen ging es darum, welche Herausforderungen in diesem Semester aufgekommen sind und wie sie vielleicht gemeistert werden konnten. Es ist für uns aber auch ein aufschlussreiche Einsicht geworden, die uns zeigt, […]

Stellungnahme zum Referent*innenentwurf der Verordnung zur weiteren Verlängerung der zulässigen Befristungsdauer aus Anlass der COVID-19-Pandemie

Stellungnahme des freien zusammenschlusses von student*innenschaften e.V.zum Referent*innenentwurf des Bundesministeriums für Bildung und ForschungVerordnung zur weiteren Verlängerung der zulässigen Befristungsdauer nach § 2 Absatz 1 des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes aus Anlass der COVID-19-Pandemie (WissZeitVG-Befristungsdauer-Verlängerungs-Verordnung – WissBdVV) Der fzs begrüßt die erneute Verlängerung der zulässigen Befristungsdauer, empfiehlt jedoch, diese per Gesetz in einen […]

Neue BAföG-Zahlen belegen: Studierende schon vor der Krise in desolater Lage

Das Statistische Bundesamt veröffentlichte heute Morgen die BAföG-Statistik für das Jahr 2019. Die Zahl der Geförderten Studierenden sank im Vergleich zu 2018 um 5,5%. Für den fzs ist klar: die letzte BAföG Reform reichte nicht aus, die finanzielle Situation vieler Studierender ist katastrophal. Jacob Bühler aus dem Vorstand des fzs […]

Bildungsticket

Viel zu oft zeigt sich, dass Verkehrsunternehmen durch undurchsichtigeTarifzonen, die Atomisierung einzelner Studierendenschaften in denVerhandlungen, intransparente Verkehrsbefragungen und den zeitlichen Umfang vonTicketverhandlungen Machthierarchien ausnutzen, um Studierendenschaftenungerechtfertigte Preise für ein sogenanntes Semesterticket abzuverlangen. DieStudierendenvertretungen sind dabei leider viel zu oft die Leidtragenden, da sieletzten Endes das Wohl und die Teilhabe der […]

Positionspapier zur Weiterentwicklung des Akkreditierungswesen

Mit Entwurf und Verabschiedung des Studienakkreditierungsstaatsvertrag und derMusterrechtsverordnung (MRVO) sowie die dazugehörigen in Landesrecht überführtenVerordnungen gab es die Möglichkeit das Akkreditierungswesen weiterzuentwickelnund die vom fzs bereits mehrfach kritisierten Punkte aufzugreifen [1] [2] [3].Nicht nur wurde dies nicht getan, die neuen Gesetze haben die Situation sogarnoch verschlimmert und es wurden nicht […]