In Arbeitskreisen (AK) wird, ebenso wie in Ausschüssen, zu einzelnen Politikfeldern gearbeitet. Allerdings gestaltet sich die Mitarbeit in den Arbeitskreisen offener. Interessierte können mitarbeiten, ohne sich bei einer Mitgliederversammlung (MV) zur Wahl zu stellen. Mit lediglich einem Drittel der Stimmen kann die MV die Einrichtung eines AK beschließen und so auch bei Themen, die nur eine Minderheiteninteresse darstellen, einen Arbeitsrahmen herstellen. Die Arbeitskreise treffen sich etwa alle 2-3 Monate und werden von einem Vorstandsmitglied betreut.

Aktuell gibt es folgende Arbeitskreise: