Ausschuss Finanzen

Er berät den Vorstand in finanziellen Angelegenheiten des Verbandes und ist für die strategische Entwicklung der Vereinsfinanzen zuständig.

Die Grundlage der Ausschussarbeit ist das von der Mitgliederversammlung verabschiedete Arbeitsprogramm.

Arbeitsprogramm 2021/22

Der Ausschuss ist derzeit relativ klein und bemüht, seinen ordnungsgemäßen Pflichten ausführlich und sorgfältig nachzukommen. Dies beinhaltet an erster Stelle die gemeinsame Erarbeitung des Haushaltes zusammen mit dem Vorstand. Mit der erfolgreichen Erarbeitung einer Darstellung des Haushalts, die sich zur Veröffentlichung eignet, ist die Arbeit an der Transparenz des Haushaltes vorläufig abgeschlossen. Falls es hierzu Verbesserungsideen gibt, können diese aber eingearbeitet werden.
Da die bisherigen Ausschussmitglieder schon seit mehreren Jahren aktiv sind, wird die Gewinnung neuer Ausschussmitglieder langsam dringlich. Ein größerer Ausschuss wäre außerdem in der Lage, weitere Themen zu bearbeiten, für die es derzeit an Kapazitäten mangelt. Vielversprechende Ideen sind unter anderem:
– Genderbudgeting: Eine Aufschlüsselung, wie sich die verwendeten Haushaltsmittel auf verschiedene Geschlechtsidentitäten verteilen, würde Transparenz schaffen und insbesondere aufdecken, ob Cis-Männer einen überdurchschnittlichen Anteil der fzs-Mittel erhalten.
– Gestaltung der Mitgliedsbeiträge und Perspektiven für die Fördermitgliedschaft
– Vermittlung von Kompetenzen rund um Finanzen und Haushalte an Studivertreter:innen
Um außerdem das bestehende Wissen des Ausschusses zu sichern, soll in jedem Fall eine kurze Richtlinie verfasst werden, wie ein fzs-Haushalt aufgestellt und überprüft werden sollte.
Transparenzinitiative (Tortendiagramm / Vorstellung)

Ausschussmitglieder

  • Julia Hamacher
  • Sebastian Zachrau
  • Maike Schökel
  • Rahel Schüssler