Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Studentischer Winterkongress – Antisemitismus an Hochschulen

Januar 11 @ 17:00 - Januar 13 @ 15:00

Ausgebucht: Die Kapazitäten in  der Jugendherberge sind leider aufgebraucht, der Winterkongress ist ausgebucht. Wir können auch keine Tagesgäste mehr ausfnehmen, da unsere räumlichen Kapazitäten das nicht hergeben. Wenn ihr aus der Gegend seid und an spezifischen Panels Interesse habt, meldet euch bitte unter never-again@fzs.de, damit wir versuchen können es organisatorisch zu ermöglichen.

Wir verstehen Antisemitismus in seinen verschiedenen Ausdrucksformen als ein gesamtgesellschaftliches Problem und somit auch ein Problem in den Hochschulen. Nicht nur die Boykottbewegung BDS versucht immer wieder in Hochschulen Fuß zu fassen, auch rechtsnationale Burschenschaften und antiimperialistische Gruppen pflegen ein antisemitisches Weltbild und dämonisieren den jüdischen Staat Israel. Ausgehend von dieser Feststellung soll der studentische Winterkongress eine Plattform sein, um mit Podiumsdiskussionen, Workshops und Vorträgen aus verschiedenen Perspektiven Einblicke in die Ausdrucksformen von Antisemitismus im Kontext der Hochschule geben und Möglichkeiten von Interventionen diskutieren. Außerdem sollen Gruppen und Akteure, die lokal in der Antisemitismusprävention aktiv sind, miteinander vernetzt werden.

Programm für das Wochenende

Freitag
bis 17.00 Uhr – Anreise
18.00 Uhr – Abendessen
19.00 Uhr – Begrüßung, Kennenlernen und Vorstellung des Programms
20.00 Uhr – Austauschrunde Ia: Erfahrungen jüdischer Student*innen an Hochschulen
Samstag
08.00 Uhr – Frühstück
09.00 Uhr – Input I: Die Grenze der Aufklärung – Einführung in die gesellschaftliche
                   Genese des Antisemitismus
10.30 Uhr – Workshop Ia: Die Einsamkeit Israels – Antisemitismus unter dem
                   Deckmantel der Israelkritik
                 – Workshop Ib: BDS am Campus – Die Versuche antisemitischer
                   Boykottbewegungen sich an akademischen Einrichtungen zu etablieren
12.00 Uhr – Mittagessen
13:30 Uhr – Input II: Faschismus und Islamismus an Hochschulen – Einführung zu
                   nationalistischen und antisemitischen Gruppen an der Hochschule
15.00 Uhr – Kaffeepause
15.30 Uhr – Kritischer Stadtrundgang in Halle
17.00 Uhr – Workshop IIa: Erziehung nach Auschwitz – Reflexionen zu einer
                   aufklärerischen Bildung gegen Antisemitismus
 – Workshop IIb: Erfahrungen und Strategien in der Präventions- und  
   Interventionsarbeit an Hochschulen
19.00 Uhr – Abendessen
20.00 Uhr – Podiumsdiskussion: Antisemitismus an Hochschulen
Sonntag
08.00 Uhr – Frühstück
09.00 Uhr – Input IV: Es war ein Vorspiel nur – studentische nationalsozialsozialistische
                   Politik in der Weimarer Republik
        10:30 Uhr – Workshop Antisemitismus im Feminismus – Reflexion antisexistischer
                           Praxis
                         – Workshopphase Ib: Verschwörung der Eliten? – Einführung zu
                           Antisemitismus in der deutschen Linken

12.00 Uhr – Mittagessen

13.00 Uhr – Abschlussrunde mit Seminarevaluation, anschließend Abreise

 

 

Unterbringung, Tagungsort, Verpflegung

Das Seminar findet in der Jugendherberge Halle statt. Informationen zur Anreise findet ihr hier: https://www.jugendherberge.de/jugendherbergen/halle-763/lage-und-anreise/

Wir geben uns große Mühe unsere Seminare so barrierearm wie möglich zu gestalten. Jedoch benötigen wir etwas Vorbereitung, um uns auf eure Bedürfnisse einzustellen. Wir haben die Möglichkeit einen FLTI*-Schlafräume einzurichten, solltet ihr das in Anspruch nehmen, gebt es bitte bei der Anmeldung an. Gleiches gilt, falls ihr spezifische Hilfsmittel benötigt, um an unserem Seminar teilzunehmen oder Lebensmittelunverträglichkeiten haben

 

Teilnahmebeitrag

Der Teilnahmebeitrag für die Veranstaltung beträgt 25,00 EUR für Studierende aus Mitgliedsstudierendenschaften und 50,00 EUR für Studierende aus Nichtmitgliedsstudierendenschaften. Teilnehmer*innen aus Mitgliedsstudierendenschaften ohne Verfasste Studierendenschaft können beim Vorstand (vorstand@fzs.de) den Erlass der Teilnahmekosten beantragen und auch einen Antrag auf Fahrtkostenübernahme stellen. Wenn Studierende keine Unterstützung ihrer Studierendenschaft bekommen, können sie sich ebenfalls dort melden.

Ausschlussklausel

Die Veranstaltenden behalten sich vor, vom Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische, sexistische oder sonstige menschenverachtenden Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.

Vergesst nicht euch anzumelden!

* = obligatorisch

Name *:

Hochschule/Organisation *:

Student_in *:
janein

E-Mail-Adresse *:

Telefonnummer (für Rückfragen):

Übernachtung in einem Frauen*-Schlafraum gewünscht? *
janein

Barrierefreiheit erforderlich? *
janein

Rechnungsadresse

Anmerkungen (z.B. Allergien)

Hiermit bestätige ich, die Datenschutzerklärung Datenschutzerklärung gelesen zu haben und stimme dieser zu.* ja

Details

Beginn:
Januar 11 @ 17:00
Ende:
Januar 13 @ 15:00
Veranstaltungskategorie: