Vorstand

Der Vorstand ist das Exekutivorgan des fzs. Er besteht gemäß Satzung aus vier bis sechs Student*innen, die für ein Jahr gewählt werden, um den fzs zu vertreten und zu verwalten.

Die wohl wichtigste Aufgabe des Vorstandes ist die Außenvertretung des Verbandes. Dazu gehört eine umfangreiche Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, die Präsenz und Mitwirkung bei allen hochschulpolitischen Angelegenheiten sowie die Zusammenarbeit mit Bündnispartner*innen. Der Vorstand steht in engem Kontakt zu den einzelnen Mitgliedern sowie zu den studentischen Organisationen auf Landes- und Bundesebene. Er koordiniert die Arbeit der verbandsinternen Gremien.

Darüber hinaus verwaltet der Vorstand die Finanzen des Verbandes; dazu steht ihm ein Angestellter in der Geschäftsstelle zur Seite. Als Exekutivorgan ist er auch verantwortlich für die Leitung der Geschäftsstelle. Dabei ist er als Arbeitgeber zuständig für die hauptamtlichen Beschäftigten sowie eine Reihe studentischer Hilfskräfte und Projektleiter*innen.

Die Mitglieder des Vorstands 2020/21:

Iris Kimizoglu

Iris Kimizoglu

Iris studiert im Master Politikmanagement, Public Policy und Öffentliche Verwaltung an der Universität Duisburg-Essen/NRW School of Governance. Während ihres Bachelors an der Universität Freiburg war sie zwischen 2015 und 2019 in einer Vielzahl an Gremien der Verfassten Studierendenschaft (u.A. Vorständin), der akademischen Selbstverwaltung (u.A. Senatorin) und bei der Landeststudierendenvertretung Baden-Württemberg aktiv. Zwischen 2017 und 2020 war sie zudem Mitglied in den Ausschüssen Sozialpolitik und Hochschulfinanzierung/-Struktur des fzs. In diesen Bereichen liegen entsprechend auch Iris bisherige bildungspolitischen Schwerpunkte.

Im Vorstandsteam ist Iris zuständig für:

Bundesländer:

  • Brandenburg
  • Niedersachsen
  • Sachsen
  • Sachsen-Anhalt

Ausschüsse und Arbeitskreise: 

  • Ausschuss Internationales
  • Ausschuss Finanzen
  • AK Binarität im fzs auflösen

Iris ist außerdem Ansprechpartnerin für das festival contre le racisme, für die Kampagne Lernern am Limit und für den studentischen Akkreditierungspool. Sie vertritt den fzs im Kuratorium des Deutschen Studentenwerks [sic!] und im Bundesverband ausländischer Studierender.

Jonathan Dreusch

Jonathan Dreusch

Jonathan studiert Politikwissenschaft und Geschichte an der Universität Tübingen. Dort ist er seit 2015 hochschulpolitisch sowohl in Gremien der Verfassten Studierendenschaft (u.A. Vorstand) sowie der akademischen Selbstverwaltung aktiv. Seit 2019 ist er zudem Mitglied im Ausschuss Politische Bildung des fzs. Seine Schwerpunkte liegen entsprechend in den Bereichen der politischen Bildung, der Sozialpolitik und antifaschistischer Arbeit an Hochschulen. Während des digitalen Sommersemesters 2020 hat er an seiner Uni die Umstellung und die Folgen für Studierende hochschulpolitisch begleitet.
Außerhalb und innerhalb der Hochschulpolitik engagiert er sich für die Bekämpfung der Klimakrise und mehr Umweltschutz und war bei Fridays for Future in Tübingen aktiv.

Im Vorstandsteam ist er zuständig für:

Bundesländer:

  • Baden-Württemberg
  • Bayern
  • Berlin
  • Schleswig-Holstein

Ausschüsse und Arbeitskreise: 

  • Politische Bildung
  • Sozialpolitik
  • Nachhaltigkeit und Ökologie

Außerdem ist er Ansprechpartner für die Kampagne never again und allgemein Initiativen gegen Antisemitismus und Rechtsextremismus, sowie für lernfabriken …. meutern! Zudem vertritt er den fzs beim Bund demokratischer Wissenschaftlerinnern und Wissenschaftler sowie im Bündnis gegen Wohnungsnot.

Carlotta Kühnemann

Carlotta Kühnemann

Carlotta studiert seit 2020 im Master Wirtschaftssoziologie in Frankfurt. Zuvor studierte sie an der Uni Duisburg-Essen Soziologie im Bachelor. Dort war sie in unterschiedlichen Gremien der Verfassten Studierendenschaft (u.A. Vorstand) sowie der akademischen Selbstverwaltung aktiv. Carlotta ist es wichtig, Wissenshierarchien innerhalb der Hochschulpolitik abzubauen und offene Debatten zu gewährleisten. In ihrer hochschulpolitischen Arbeit liegt ihr Schwerpunkt im Bereich der Frauen- und Genderpolitik.

Im Vorstandsteam ist sie zuständig für:

Bundesländer:

  • Bremen
  • Hessen
  • Nordrhein-Westfalen
  • Thüringen

Ausschüsse und Arbeitskreise: 

  • Frauen- und Genderpolitik
  • Verfasste Student*innenschaft/Politisches Mandat
  • Informationstechnologie

Außerdem vertritt sie den fzs gemeinsam mit Paul gegenüber der AG Bologna und dem Deutschen Akademischen Austauschdient. Sie ist zudem Ansprechpartnerin für die Kampagne gesellschaft*macht*geschlecht, für das Bündnis für sexuelle Selbstbestimmung, die AG Mutterschutz und für das BAföG-Bündnis.

Paul Klär

Paul Klär

Paul studiert den Master Wissenschaft-Medien-Kommunikation am KIT in Karlsruhe. Während seines Bachelors war er zwischen 2016 und 2020 hochschulpolitisch in Landau aktiv. Dort war er in diversen Gremien der Verfassten Studierendenschaft (u.A. Vorstand) sowie der akademischen Selbstverwaltung (u.A. Senator) tätig. Im fzs war Paul seit 2017 in den Ausschüssen Studienreform und Internationales tätig. Außerdem war er mehrfach Teil der Redeleitung der Mitgliederversammlungen. Seine Schwerpunkte liegen in den Bereichen der Hochschulfinanzierung/-Struktur und der Öffentlichkeitsarbeit.

Im Vorstandsteam ist er zuständig für:

Bundesländer:

  • Hamburg
  • Mecklenburg-Vorpommern
  • Rheinland-Pfalz
  • Saarland

Ausschüsse und Arbeitskreise: 

  • Hochschulfinanzierung und Hochschulstruktur
  • Studienreform
  • Satzungen, Ordnungen und Struktur

Gemeinsam mit Carlotta vertritt Paul den fzs gegenüber der AG Bologna und dem Deutschen akademischen Austauschdienst. Darüber hinaus vertritt er den fzs beim Aktionsbündnis gegen Studiengebühren, in der AG deutscher Qualifizierungsrahmen und bei Hochschulwatch.

Der Vorstand ist über die Geschäftsstelle des fzs oder per E-Mail / Mobiltelefon erreichbar.

Tel.: 0049 30 27 87 40 94
Fax: 0049 30 27 87 40 96

E-Mail: vorstand@fzs.de

Liste Ehemaliger Vorstandsmitglieder