Abkürzungsverzeichnis

Dieses Abkürzungsverzeichnis soll allen Teilnehmer*innen ermöglichen, den Verlauf der Mitgliederversammlung und anderen fzs-Veranstaltungen folgen zu können. Es soll nicht dazu dienen, die Abkürzungen aufgrund der Erklärung hier erst recht zu nutzen, sondern vielmehr darauf aufmerksam machen, wie viele Abkürzungen innerhalb des Verbandes genutzt werden.

AbkürzungBedeutungErklärung
ÄAÄnderungsantragGrundsätzlich ist es möglich, bis zu einer (am Anfang der Mitgliederversammlung) festgelegten Frist, Änderungsanträge zu eingereichten Anträgen zu stellen. Änderungsanträge können ohne Abstimmung von den ursprünglichen Antragssteller*innen übernommen werden.
ABSAktionsbündnis gegen Studiengebühren 
AKArbeitskreisEine Struktur, die zu konkreten Themen arbeitet, an der sich alle beteiligen können, die sich für das Thema interessieren.
AntidisAntidiskriminierung 
Antidis-BeauftragteAntidiskriminierungs-beauftragteDie Mitgliederversammlung wählt jährlich mindestens drei Antidiskriminierungsbeauftragte, deren Aufgaben sich aus der Antidiskriminierungsvorschrift ergeben
Antidis-VorschriftAntidiskriminierungs-vorschriftVorschrift, die für alle Organe und Gremien des Verbandes besteht. Ihr Ziel ist das Überwinden diskriminierender Vorgänge.
Antifa/AntiraAntifaschismus/Antirassismus 
ASAusschuss der Student*innenschaftenAuf jeder Mitgliederversammlung gewähltes Gremium, bestehend aus acht bis zehn Hochschulen, welches zwischen Mitgliederversammlungen tagt und den Vorstand in seiner Arbeit unterstützt. Eine Art „kleine Mitgliederversammlung“.
ASRAusschuss Studienreform 
AStAAllgemeiner Student*innenausschussBezeichnung für das Exekutivorgan vieler Student*innenschaften
BAföGBundesausbildungs-förderungsgesetzGesetz des Bundes, das die staatliche finanzielle Unterstützung von Schüler*innen und Student*innen regelt.
BASBundesverband ausländischer StudierenderInteressenvertretung ausländischer und staatenloser Student*innen sowie Student*innen mit Migrationshintergrund
BASSBundesausschuss der Studentinnen und Studenten in der GEWDer Bundesausschuss der Studentinnen und Studenten in der GEW besteht aus gewerkschaftlich aktiven Student*innen aus fast allen Bundesländern, welche die Student*innenarbeit der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft  (GEW) politisch gestalten und bundesweite Aktivitäten der GEW-Student*innen koordinieren.
BdWiBund demokratischer WissenschaftlerInnenVerein mit mehreren tausend Mitgliedern, die an einer emanzipatorischen Wissenschafts- und Bildungspolitik interessiert und in diesem Sinne tätig sind.
BMBoard MeetingMitgliederversammlung der European Students‘ Union (ESU)
BMBFBundesministerium für Bildung und ForschungBundesministerium zuständig für die Bereiche außerschulische berufliche Bildung und Ausbildung, Ausbildungsförderung und Forschung sowie internationale Kooperation im Bereich Bildung und Forschung
BrandStuVeBrandenburgische StudierendenvertretungZusammenschluss der Student*innenvertretungen des Bundeslandes Brandenburg
BuFaKoBundesfachschaften-konferenzsiehe BuFaTa
BuFaTaBundesfachschaften-tagungBundesweiter Zusammenschluss von Student*innen eines oder mehrerer Fachgebiete
DAADDeutscher Akademischer AustauschdienstGemeinschaftseinrichtung der deutschen Hochschulen und Student*innenschaften zur Pflege ihrer internationalen Beziehungen
DFGDeutsche ForschungsgemeinschaftEinrichtung zur Förderung von Wissenschaft und Forschung
DSWDeutsches StudentenwerkDachverband der Student*innenwerke
ESCEuropean Students‘ ConventionVeranstaltungen der European Students‘ Union (ESU) zu variierenden Themen; kann mit einem Seminar verglichen werden.
ESUEuropean Students‘ UnionDachverband auf europäischer Ebene
fclrfestival contre le racismeJährliche Kampagne, in deren Rahmen Veranstaltungen zum Themenkomplex Rassismus und Diskriminierung durchgeführt werden.
fgpFrauen- und GenderpolitikHäufig auch die Bezeichnung für den Ausschuss frauen- und genderpolitik
FinO/FOFinanzordnung 
FLTI*FrauenLesbenTransInter* 
fzsfreier zusammenschluss von student*innenschaftenDachverband auf Bundesebene für die politische Vertretung von Student*innen. Da es eine solche Vertretung nicht per Gesetz gibt, ist der freie zusammenschluss von student*innenschaften ein eingetragener Verein (e.V.).
GEWGewerkschaft Erziehung und WissenschaftGewerkschaft, deren Mitglieder im Bildungssystem (von Kindertagesstätten über Schulen und Hochschulen bis zu Forschungseinrichtungen) tätig sind.
GHGGrüne HochschulgruppePolitische Hochschulgruppe, die der Partei Bündnis 90/Die Grünen nahesteht.
gmggesellschaft macht geschlechtJährlich im Herbst stattfindende Aktionstage zum Thema Sexismus und Homophobie in der Gesellschaft sowie an der Hochschule.
GOGeschäftsordnungZusammenfassung aller Verfahrensregelungen zum Ablauf der Sitzung des Gremiums
im Sinne von GO-Antrag: Geschäftsordnungs-antragGrundsätzlich sind bei Geschäftsordnungsanträgen alle Anwesenden stimmberechtigt. Es kann auf Antrag nach Student*innenschaft sowie namentlich nach Student*innenschaften abgestimmt werden. Dabei sind die Stimmen der Student*innenschaft nach der Anzahl von Student*innen in der Student*innenschaft gestaffelt. Die Absicht, einen Geschäftsordnungsantrag zu stellen, wird der Sitzungsleitung durch Heben beider Hände signalisiert.
HofiHochschulfinanzierungHäufig auch die Bezeichnung des Ausschuss für Hochschulfinanzierung und -struktur
HoPoHochschulpolitik 
ILInterventionistische Linke 
I-XXInhaltlicher AntragAntrag zu politischen Themen, mit der sich der Dachverband beschäftigen soll. Diese Beschlüsse bilden dabei die inhaltliche Basis für die Arbeit des Vorstandes, des Ausschusses der Student*innenschaften und der Ausschüsse.
Ini-XXInitiativ-AntragDiese Anträge können bis zum Auslaufen der Frist, welche am Anfang der Mitgliederversammlung beschlossen wird, im Laufe der Mitgliederversammlung gestellt werden. Dabei handelt es sich in der Regel um Anträge, welche sich mit aktuellen politischen Themen/Ereignissen beschäftigen, die nicht während der regulären Antragsfrist gestellt werden konnten. 
InternatAusschuss Internationales 
IUSInternational Union of StudentsDachverband auf internationaler Ebene
JusosJungsozialistenPolitische Hochschulgruppe, die der Partei SPD nahesteht.
KASAPKoordinierungsausschuss des studentischen AkkreditierungspoolsGremium, das die Arbeit des studentischen Akkreditierungspools koordiniert und zwischen den Poolvernetzungstreffen Entscheidungen trifft.
KMKKultusministerkonferenzgemeinsames politisches Organ der Bundesländer zur Koordinierung der Bildungs- und Kultuspolitik
KPAKassenprüfungsausschussAusschuss, der die Buchführung und Finanzverwaltung des Vereins überprüft.
KSSKonferenz Sächsischer StudierendenschaftenZusammenschluss der Student*innenschaften des Bundeslandes Sachsen
KSSAKonferenz der Studierendenschaften Sachsen-AnhaltsZusammenschluss der Student*innenschaften des Bundeslandes Sachsen-Anhalt
KTSKonferenz Thüringer StudierendenschaftenZusammenschluss der Student*innenschaften des Bundeslandes Thüringen
LAKLandes-ASten-KonferenzZusammenschluss der Student*innenschaften eines Bundeslandes; teilweise gibt es abweichende Bezeichnungen
LAT NRWLandes-ASten-Treffen Nordrhein-WestfalenZusammenschluss der Student*innenschaften des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen
LHGLiberale HochschulgruppePolitische Hochschulgruppe, die der Partei FDP nahesteht.
MVMitgliederversammlunghöchstes beschlussfassendes Gremium des Vereins
PoolStudentischer AkkreditierungspoolOrganisation aus Bundesfachschaftentagungen, Landesstudent*innenvertretungen und dem freien zusammenschluss von studentInnenschaften zur Qualifizierung und Entsendung von Student*innen in Akkreditierungsverfahren
PVTPoolvernetzungstreffenHöchstes beschlussfassendes Gremium im studentischen Akkreditierungspool, bei dem pooltragende Organisationen (Bundesfachschaftentagungen, Landesstudent*innenvertretungen und der freie zusammenschluss von studentInnenschaften) stimmberechtigt sind.
RCDSRing Christlich-Demokratischer StudentenPolitische Hochschulgruppe, die den Parteien CDU/CSU nahesteht.
SÄ-XXSatzungsändernder AntragBenötigt eine 2/3 Mehrheit in der Mitgliederversammlung, sowohl der Stimmen als auch der absoluten Zahl der abstimmenden Mitgliedsstudent*innenschaften.
SDSSozialistisch-Demokratischer Studierendenverband Politisch Hochschulgruppe, die der Partei DIE LINKE nahesteht.
SoPoSozialpolitikHäufig auch als Beschreibung für den Ausschuss Sozialpolitik genutzt
St-XXStruktureller AntragStrukturelle Anträge befassen sich mit der Organisation des Verbandes und geben dabei meistens konkrete Arbeitsaufträge. Sie dienen bspw. der Schaffung von Arbeitskreisen, dem (formalen) Beitritt zu Vereinigungen und Bündnissen. Sie können Ordnungen auslegen und Abläufe und Verfahren unter der Ebene der Ergänzungsordnungen regeln.
StuPaStudent*innenparlamentbeschlussfassendes Organ vieler verfasster Student*innenschaften
StuRaStudent*innenratBeschlussfassendes Organ einiger verfassten Student*innenschaften, welche häufig auch exekutive Aufgaben hat; vornehmlich in ostdeutschen Bundesländern zu finden.
TelKoTelefonkonferenzTelefonat zwischen mehreren Personen
TOTagesordnungAuflistung mehrerer Tagesordnungspunkte zur zeitlichen Gliederung und organisatorischen Koordinierung einer Sitzung
TOPTagesordnungspunktThema bzw. Themenkomplex, das auf einer Sitzung eines Gremiums behandelt werden soll.
TOPICSTopics-NetzwerkNetzwerk von europäischen Studierendenschaften, die sich für progressive Politik innerhalb und außerhalb der European Student Union einsetzt.
UGUms Ganze 
VSVerfasste Student*innenschaftGesetzlich vorgesehene Teilkörperschaft des öffentlichen Rechts, der alle Student*innen einer Hochschule angehören
VS/PMVerfasste Studierendenschaft/ Politisches MandatBezeichnet einen Ausschuss des freien zusammenschlusses von studentInnenschaften(fzs). Der Ausschuss Verfasste Studierendenschaft & politisches Mandat arbeitet zum Thema Student*innenvertretung, ihrer Organisationsformen und dem Mandat.