Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Die verfasste Student*innenschaft und ihr politisches Mandat

26. Februar 2021 @ 18:00 20:00

Die Geschichte der verfassten Studierendenschaft begann vor etwa hundert Jahren mit einem preußischen Beamten, der dem Versuch der Studierenden, sich unabhängig von Verbindungen zu organisieren, eine rechtliche Form gab. Seitdem ist viel passiert. Zwischen der NS-Zeit und den 68ern variierte sowohl die Haltung der Student*innen wie auch der Blick von außen auf ihre Tätigkeiten. Was dabei erlaubt und verboten, skandalös und einfach schockierend war, wird in diesem Vortrag eindrücklich geschildert. Zum Abschluss wird ein Blick in die Gegenwart geworfen, der zeigt, was studentische Interessensvertretung im Moment bedeutet, und fragt, wie sich diese entwickeln kann.

Die Referentin Amanda Steinmaus ist zur Zeit Koordinatorin des LandesAstenTreffen NRW (LAT) und war Mitglied im Vorstand des fzs. Sie studiert an der Universität Duisburg-Essen.

[contact-form-7 404 "Nicht gefunden"]