Echte Studienfinanzierung statt Deutschlandstipendium

Ben Seel, Mitglied des Vorstandes des freien zusammenschlusses von student*innenschaften, erklärt:

„Das Deutschlandstipendium ist nicht mehr zu retten. Seit der Einführung verfehlt es jahrelang seine Ziele, obwohl diese bereits auf ein Viertel – von acht auf zwei Prozent Förderquote – reduziert wurden. Doch mehr Stipendien wären nicht besser: Statt falscher Leistungs- und Selektionsprinzipien bräuchte es eine Studienfinanzierung für alle. Dem BAföG werden über das Deutschlandstipendium und die Mittelrücklagen für dieses immer noch völlig unnötig Mittel entzogen. Stattdessen müsste das BAföG dringend substanziell erhöht und als eltern- und herkunftsunabhängiges BAföG zukunftfähig gemacht werden.“

Kontakt:

Ben Seel, 015120942563, ben.seel@fzs.de