[fzs-newsletter] Newsletter September 2021

Liebe Mitglieder, liebe Aktive, liebe Interessierte,

Zunächst möchten wir uns nochmal vorstellen, denn das ist unser erster fzs-Newsletter. Wir sind: Daryoush, Lone, Matthias & Marie! Als Vorständ*innen sind wir im nächsten Jahr für eure HoPo Fragen, Projekte und Visionen gerne für euch erreichbar, unsere Aufgabenverteilung findet ihr unter: www.fzs.de/vorstand

Daryoush Danaii (0151 20942563 / daryoush.danaii@fzs.de)

Lone Grotheer (0151 16807671 / lone.grotheer@fzs.de)

Matthias Konrad (0170 8573399 / matthias.konrad@fzs.de)

Marie Müller (0157 72532231 / marie.mueller@fzs.de)

Wir bedanken uns herzlich für die vielen Projekte und Vorarbeit des letztens Vorstands! Insbesondere an die BAföG-Kampagne möchten wir anknüpfen. Im vergangenen Monat wurde zu Beginn mit dem Twitter-Storm und dem dezentralen Aktionstag viel bewegt. Nun braucht es noch exakt 38.113 Unterschriften für die Petition. Daher rufen wir zu einem Unterschriftsammel-Wettbewerb vom 11.10-27.11. auf!

Die ASten mit den fünft meisten Unterschriften bekommen eine Überraschung nachhause geschickt, mehr Infos dazu folgen bald unter: www.bafoeg50.de Wie ihr die handschriftlich gesammelten Unterschriften eintragt könnt ihr hier nachlesen: https://www.openpetition.de/eingang/petition/fuer-eine-zukunftsweisende-reform-des-bafoegs-jetzt Nun beginnt der 50 Tage Countdown!

Weitere Themen in unserem ersten Monat waren:

Die 68. (digitale) Mitgliederversammlung:

Vor kurzem war unsere digitale Mitgliederversammlung, wo wir zum einen Wahlen für die inhaltlichen Ausschüsse und das Antidiskriminierungsteam nachgeholt haben, sowie die ausstehenden inhaltlichen und satzungsändernden Anträge besprochen haben. Unter anderem wurde beschlossen:

Streiken ist wichtig: Solidarität mit Warnstreiks an hessischen Hochschulen!

Weg mit dem TSG, her mit der Selbstbestimmung!

Gründung des Arbeitskreises Body Positivity (meldet euch gerne, um mitzuarbeiten)

Die Mitgliederversammlung fand über das fzs HoPo-Portal und Open Slides statt. Unsere nächste Mitgliederversammlung ist wieder in Präsenz geplant, dafür suchen wir nun eine ausrichtende Studischaft, meldet euch gerne unter: vorstand@fzs.de

Wir haben uns gefreut euch digital zu sehen und sind gespannt auf die kommende Arbeit in den Ausschüssen und Projekten!

Die European Students Convention:

Der fzs durfte Host für die 42. ESC sein. Wir freuen uns sehr, die Beratungen zu inhaltlichen Anträgen zur Positionierung der European Students‘ Union, Workshops und Panels mit interessanten Stakeholdern und die „Intercultural Night“ gemeinsam mit den Aktiven aus dem Ausschuss Internat organisiert zu haben. Thema des ESCs war „post-Corona: the future of higher education“. Spannend war vor allem das Panel zu Conference on the Future of Europe zusammen mit der ersten EU-Jugendkoordinatorin Biliana Sirakova. Alle öffentlichen Sessions sind auch auf der Facebook Seite von European Students Union aufgezeichnet.

Die Bundestagswahl & der Studi-Mat:

Die letzten Wochen haben uns alle sicher im Bann gehalten. Nun steht das Ergebnis fest und die ersten Gespräche zwischen den Parteien zum Ausloten einer möglichen Koalition finden statt. An dieser Stelle möchten wir nochmal an den Studi-Mat erinnern. Das Kreuz habt ihr schon gesetzt, aber jetzt anzuschauen welche Themen die Parteien sich im Wahlprogramm zur Hochschulpolitik gesetzt haben ist sicher spannend, insbesondere ob sie diese Ziele einhalten werden oder nicht.

Free Junior:

Junior Masudi Wasso, ein Student kongolesischer Staatsangehörigkeit der an der belgischen Université catholique de Louvain studiert, wurde vom Grenzschutz festgenommen. Ihm wurde angedroht ihn des Landes zu verweisen – und das obwohl er die regulären Visa-Dokumente und Dokumente bei sich hatte, die nachweisen, dass er an der Universität angenommen wurde.

Wir protestierten gegen diese Ungerechtigkeit und forderten, dass Junior Masudi Wasso ermöglicht wird sein Studium zu beginnen. Die Aufnahme eines Studiums muss unabhängig der Herkunft möglich sein, Menschen müssen den gleichen Zugang zu Bildung erhalten können – ohne dass der Grenzschutz sie aufhält oder gar wie in diesem Fall hinterfragt ob sie fähig sind ihr gewünschtes Fach zu studieren.

Dabei unterstützten wir unsere engen Verbündeten FEF – Fédération des Etudiant.e.s Francophones in ihrer Forderung nach sofortiger Freilassung. Diese Forderung hatte mittlerweile Erfolg, Junior ist seit Montag dem 4.10. wieder frei. Er darf in Belgien bleiben und sein Wirtschaftsstudium wie geplant antreten.

Lange Nacht des digitalen Denkmals 09.11.21:

Diese Gedenkveranstaltung ist eine Mitmachaktion in Kooperation mit dem Arolsen Archives und nennt sich „Lange Nacht des digitalen Denkmals“.

Was ist die „Lange Nacht des digitalen Denkmals“

Anlässlich des Jahrestags der Novemberpogrome laden wir dazu ein, gemeinsam mit uns an dem digitalen Denkmal für die Opfer des Nationalsozialismus zu bauen und ein Zeichen für Respekt, Vielfalt und Demokratie zu setzen.

Am 9. November stehen die Dokumente aus den Zugangsmeldungen des Konzentrationslagers Dachau aus genau diesen Tagen zur digitalen Erfassung der Inhalte bereit. Durch das Erfassen der Häftlingsnamen erinnern die Teilnehmer*innen aktiv an die Ereignisse und besonders an die Verschleppung von 30.000 Juden*Jüdinnen in Konzentrationslager.

Damit ihr euch besser vorstellen könnt wie die Digitalisierung stattfinden soll, könnt ihr gerne auf folgende Website besuchen: https://www.zooniverse.org/projects/arolsen-archives/every-name-counts?language=de

Wollt ihr mitmachen? Dann meldet euch mit einer kurzen Nachricht auf folgender Website an:

https://enc.arolsen-archives.org/kontakt/

Lobbyarbeit:

Wir hatten bereits erste Treffen mit Kooperationspartner*innen, darunter dem Hochschulforum Digitalisierung, sowie mit Politiker*innen. Dabei haben wir mit Saskia Esken als SPD-Vorsitzende angefangen, Vertreter*innen anderer demokratischer Parteien werden sehr bald folgen.

Pressestimmen:

Wie gewohnt könnt ihr unter: www.fzs.de/pressespiegel die aktuellen Pressestimmen finden. Im letzten Monat wurde sowohl über unseren BAföG Aktionstag als auch die 1,6 Millionen €, die das BMBF für seine BAföG-Kampagne ausgegeben hat, berichtet. Da das BAföG am 01. September seinen 50. Geburtstag gefeiert hat, ging es in unseren ersten Presseberichten unserer Vorstandszeit auch nochmal allgemein um unsere Forderungen zur BAföG-Reform. Wir wurden auch zu unseren Vorstellungen zum Corona-Management der Hochschulen im kommenden Semester gefragt. Schaut gerne mal in den Pressespiegel!

Zudem haben wir gemeinsame mit weiteren eine Pressemitteilung zu kostenlosen Menstruationsprodukten an Hochschulen formuliert schaut gerne rein und verbreitet die Forderung: https://www.fzs.de/2021/10/04/pressemitteilung-periodenarmut-soll-in-bildungs-und-wissenschaftsministerien-thematisiert-werden/

Künftige Veranstaltungen:

Herbstakademie: Identität und Klasse. Debatten um verbindende Klassenpolitik und Intersektionalität vom 25. November @ 14:00 – 28. November @ 13:00. Weitere Infos unter: https://www.fzs.de/termin/herbstakademie-2021/

 University:future Festival: Open for discussion 2.11 – 4.11 Weitere Infos unter: https://festival.hfd.digital/de/

Ausschreibungen:

Ausschreibung: Koordination gesellschaft*macht*geschlecht

Der freie zusammenschluss von student*innenschaften (fzs) e.V. sucht ab sofort eine*n

Koordinator*in für gesellschaft*macht*geschlecht

mit 8 h/Woche mit einer Vergütung angelehnt an den TV Stud. III des Landes Berlin

Aufgaben unteranderem:

Unterstützung bei Konzeption der Veranstaltungen vor Ort

Vorbereitung und Durchführung von Vorbereitungs- und Vernetzungstreffen

Betreuung der Homepage, der Social-Media-Auftritte und Verwaltung der Materialbestellungen

Mehr Infos unter: https://www.fzs.de/2021/09/05/ausschreibung-koordination-gesellschaftmachtgeschlecht/

Ausschreibung: Koordinator*in festival contre le racisme

Der freie zusammenschluss von student*innenschaften (fzs) e.V. sucht ab sofort eine*n

Koordinator*in für festival contre le racisme

mit 10 h/Woche mit einer Vergütung angelehnt an den TV Stud. III des Landes Berlin.

Zu den Aufgaben gehören unteranderem:

Unterstützung bei Konzeption der Veranstaltungen vor Ort

Unterstützung bei der Vorbereitung und Durchführung von Vorbereitungs- und Vernetzungstreffen

Betreuung der festival-Homepage, der Social-Media-Auftritte und Verwaltung der Materialbestellungen

Mehr Infos unter: https://www.fzs.de/2020/10/07/ausschreibung-koordination-festival-contre-le-racisme-2/

Unsere socialmedia kanäle:

Twitter: @fzs_ev

Instagram: @fzs_ev

Facebook: freierzusammenschlussvonstudentInnenschaften

Solidarische Grüße und bis bald,

Daryoush, Lone, Matthias & Marie