Papiere

98 Beiträge

Refugees und Hochschule

Ausgrenzung liegt in der Logik von Nationalstaaten. Davon sind insbesondere Menschen betroffen, die auf der Flucht sind und nach einem neuen Ort zum leben, lieben und arbeiten suchen. Haben sie es trotz aller lebensgefährlichen Widrigkeiten geschafft über staatliche Grenzen hinweg in eine sichere Region zu gelangen, stoßen sie auf zahlreiche Grenzen und Ausschlüsse innerhalb der staatlich organisierten Gesellschaften. Volle soziale Teilhabe- und Gestaltungsmöglichkeiten bleiben ihnen daher vielfach verwehrt – z.B. weil die staatliche Bürokratie aktiv Hindernisse legt oder weil gemeinsam geschaffene Reichtümer vorenthalten werden.

Solidarität mit der kurdischen Befreiungsbewegung – Für ein Ende des Kriegs gegen die kurdische Bewegung!

Der fzs möge sich mit den kämpfenden Kräften der kurdischen Kräfte in Kurdistan solidarisch erklären. Von der 53. MV möge die Forderung ausgehen, den Angriffskrieg gegen die Stellungen kurdischer Kräfte sofort zu beenden! Des Weiteren möge der fzs die Belange des Verbandes der Studierenden aus Kurdistan (YXK) aktiv unterstützen.