Sebastian Zachrau

10 Beiträge

Stellungnahme des fzs zu den Auswirkungen des Mindestlohns

Der fzs wurde von der gesetzlichen Mindestlohnkommission aufgefordert, zu den Auswirkungen des Mindestlohns eine Einschätzung abzugeben. Im folgenden findet ihr unsere Stellungnahme, die auch als Anlage dem Bericht der Kommission beigelegt werden wird. Die Überschriften sind dabei aus der Anfrage übernommen 1.) Grundsätzliche Einschätzungen zu den Auswirkungen des gesetzlichen Mindestlohns […]

PM: Studierende fordern sofortigen Rücktritt von Ministerin Karliczek

Die unterzeichnenden studentischen Organisationen fordern den sofortigen Rücktritt von Bundesministerin Anja Karliczek. Leonie Ackermann, Vorstand des bundesweiten studentischen Dachverbands fzs, verurteilt das Vorgehen der Ministerin in der Krise scharf: „Anja Karliczek hat durch ihr politisches Agieren in den vergangenen sechs Wochen grob fahrlässig gegenüber Studierenden in Not gehandelt und deren […]

Bildungskrise und Corona

Online-Kundgebung am 16.04.2020 prangert bildungspolitische Folgen der Pandemie an Ein bundesweites Bündnis aus Schüler*innen- und Studierendenvertretungen kritisiert, dass die angekündigten Lockerungen der Kontaktsperren ab Mai keine Entschärfung der Bildungskrise bewirken und ruft deshalb am 16.04. ab 19 Uhr zur Online-Kundgebung auf. Der Zusammenschluss fordert dringend finanzielle Unterstützung und Kulanzregelungen bei […]

PM: In der Hochschulpolitik ist Kooperation von AfD und FDP nicht neu

Nach dem Eklat aufgrund der Wahl eines FDP-Ministerpräsidenten mithilfe von AfD-Stimmen zeigt sich der studentische Bundesverband fzs schockiert. „Die Zusammenarbeit mit einer Partei, deren Verachtung und Hass gegenüber marginalisierten Gruppen sich immer wieder in kleinen Anfragen und anderen politischen Manövern abbildet, ist in höchstem Maße verwerflich und disqualifiziert die, die […]

PM: Never again! Bundesweite Aktionstage gegen autoritäre und faschistische Tendenzen enden am Holocaust-Gedenktag

Mit dem internationalen Holocaust-Gedenktag anlässlich der Befreiung des Konzentrationsund Vernichtungslagers Auschwitz-Birkenau enden auch die vom freien Zusammenschluss von student*innenschaften (fzs) bereits zum dritten Mal ausgerufenen Aktionstage „never again! gegen autoritäre und faschistische Tendenzen“. In 14 Städten verteilt über das ganze Bundesgebiet fanden im Aktionszeitraum, der mit dem 14. Januar startete, […]

PM: Studierendenverbände solidarisieren sich mit den iranischen Studierenden, die sich gegen antisemitische Praktiken und für eine demokratisch-offene Regierung auf die Straße begeben.

Der freie zusammenschluss von student*innenschaften, CampusGrün, die Juso-Hochschulgruppen, der Bundesverband Liberaler Hochschulgruppen, der Ring Christlich-Demokratischer Studenten und die Jüdische Studierendenunion Deutschland erklären ihre Solidarität mit den studentischen Demonstrierenden im Iran. An mehreren Universitätsstandorten in der Islamischen Republik Iran hatten sich am vergangen Sonntagabend Protestierende zusammengefunden. Dies geschah, nachdem über offizielle Vertreter […]

PM: LAT NRW, fzs, BAS und ABS begrüßen Absage des NRW-Ministeriums zu Studiengebühren gegen Nicht-EU-Studierende

Die Entscheidung kam spät – aber sie kam 27.11.2019 Die landesweiten und bundesweiten Studierendenvertreter*innen begrüßen die Entscheidung des Ministeriums, von Studiengebühren gegen Nicht-EU-Studierende Abstand zu nehmen. Dazu Jonas Neubürger, Koordinator des Landes-ASten-Treffens NRW: „Die Begründungen, warum das Ministerium sich gegen die Einführung von Studiengebühren gegen internationale Studierende entschieden hat, lagen […]

PM: Studentischer Dachverband fordert Auseinandersetzung mit Luckes Lehre

Der Vorstand des freien zusammenschlusses von student*innenschaften (fzs) bedauert, dass die Proteste gegen die Vorlesungen von Prof. Dr. Bernd Lucke an der Universität Hamburg bisher nicht zu einer breiten kritischen Auseinandersetzung mit seiner Lehre und Forschung geführt haben. „Lucke nutzt die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit zur Selbstinszenierung. Er verkehrt die Kritik […]

PM: Radikaler Kurswechsel in der Wohnungs- und Mietenpolitik gefordert

Verbände, Organisationen und Initiativen gründen Aktionsbündnis „Wohnen ist Menschenrecht“ Ein Jahr nach dem Wohngipfel im Bundeskanzleramt hat sich auf den Wohnungsmärkten in Deutschland nichts geändert: Mehr als eine Million bezahlbare Mietwohnungen fehlen, der Bestand an Sozialwohnungen schrumpft weiter, auf jetzt nur noch 1,18 Millionen. Die Mieten haben Rekordniveau erreicht, die […]