studentische Mobilität

12 Beiträge

Studentischer Koordinierungsrat

Seit dem Sommersemester wird das bundesweite Semesterticket für 29,40€ im Monat angeboten und stellt Studierendenschaften in vielen Bundesländern vor finanzielle, rechtliche und strukturelle Herausforderungen. Vom der ungewissen Preisdynamik (ab 2025), über die datenschutzrechtlichen Probleme bis zur Abhängigkeit vom Endgerät… Der Bund verweist auf die Länder und die Länder verweisen auf […]

Studentischer Koordinierungsrat

Seit dem Sommersemester wird das bundesweite Semesterticket für 29,40€ im Monat angeboten und stellt Studierendenschaften in vielen Bundesländern vor finanzielle, rechtliche und strukturelle Herausforderungen. Vom der ungewissen Preisdynamik (ab 2025), über die datenschutzrechtlichen Probleme bis zur Abhängigkeit vom Endgerät… Der Bund verweist auf die Länder und die Länder verweisen auf […]

Studentischer Koordinierungsrat

Wieder einmal wurde keine Lösung für das bundesweite Semesterticket gefunden – die Ministerpräsident*innenkonferenz am 6. November ist dahingehend nahezu ergebnislos gewesen. Deshalb müssen wir weiter in die Gegenoffensive gehen, und koordiniert Druck auf Entscheidungsträger*innen ausüben! Kommt zu unserer Videokonferenz, damit wir mit den studentischen Vertreter*innen aus allen Landesstrukturen gemeinsam das […]

Studentischer Koordinierungsrat

Die aktuellen Verhandlungen zum bundesweiten Semesterticket kommen einfach nicht voran, weil der Bund blockiert. Studierendenschaften werden mit ihren Problemen alleine gelassen, und ein Ende ist nicht in Sicht. Deshalb müssen wir jetzt in die Gegenoffensive gehen, und koordiniert unsere Empörung äußern! Kommt zu unserer Videokonferenz, damit wir aus allen Bundesländern […]

3. Mobilitätsgipfel

Seit Monaten scheitern Bund und Länder an einer Studierenden-freundlichen Lösung das Deutschlandticket mit den bestehenden Semesterticketverträgen in Einklang zu bringen. Einige Länder bieten ein Solidarmodell, dass aber für viel Studierendenschaften unattraktiv. Und selbst dieses vergleichsweise Studierenden-unfreundliche Modell, dass ohne jede studentische Beteiligung entwickelt wurde, wird von der FDP blockiert. In […]

Mobilität ist eine Grundlage sozialer Teilhabe – Für ein günstiges Semesterticket!

Der Bewegungsradius einer Person entscheidet nicht nur über ihre gefühlte Freiheit. Er hat eine existenzielle Bedeutung. Mobilität reguliert, an welchen gesellschaftlichen Aktivitäten Menschen teilhaben können, zu welchen Ressourcen sie Zugänge haben und zu wem sie sich in Beziehung setzen können. So ist die Lage von Studierenden, die aufgrund hoher Mietkosten fernab ihrer Studienstadt wohnen […]

FDP verschleppt Semesterticket  – Ampelkoalition lässt 3 Millionen Studierende im Stich

Hintergrund: Seit der Einführung des sogenannten „Deutschlandtickets“ sind die bestehenden Semesterticketverträge auf rechtlich wackeligen Füßen, wie ein Gutachten des Anwalts Wilhelm Achelpöhler und eines der Beratungsfirma Ernst&Young festhalten. Die seit letztem Herbst laufenden Gespräche zwischen Bund und Ländern sind gestern Berichten zufolge erneut gescheiter, dieses Mal am Widerstand des Bundesfinanzminsters […]

DAAD Studierendenkonferenz: Internationalisierung der Hochschulen

Veranstaltet von:Vertreter*innen der Studierendenschaften im DAAD, der Bundesverband ausländischer Studierender (BAS), der AStA der Uni Göttingen und der freie zusammenschluss von student*innenschaften (fzs) e.V., Interkulturelle Germanistik der Universität Göttingen, Göttingen International Zeitraum:Freitag, 24.11.2023, bis Sonntag, 26.11.202324.11.23: Beginn 16 Uhr, Ende 21 Uhr25.11.23: Beginn 9 Uhr, Ende 21 Uhr26.11.23: Beginn 9 Uhr, Ende […]

Zeit für direkte Verhandlungen zum bundesweiten Semesterticket!

Hintergrund: Aktuelle Semesterticket-Verträge sind laut mehreren Rechtsgutachten nicht mehr rechtssicher. Da es mit dem Deutschlandticket eine unwesentlich teurere Alternative gibt, die individuell erworben werden kann, steht die Verhältnismäßigkeit eines für alle immatrikulierten Studierenden verbindlichen Semesterticketvertrags in Frage. Unter anderem ein Gutachten der renommierten Beratungsgesellschaft Ernst&Young im Auftrag des Verkehrsministeriums NRW […]

„Keine Verhandlungen sind auch keine Lösung“: Studierendenschaften schockiert über Vorgehen der Verkehrsminister*innen

Medienberichten zufolge haben sich die Verkehrsministerien der Länder unter Ausschluss der studentischen Zielgruppe auf eine Lösung für ein bundesweites Semesterticket geeinigt. Studierendenschaften kritisieren dieses paternalistische Vorgehen heftig: „Studierendenschaften sollen damit vor vollendete Tatsachen gestellt werden. Dabei besteht erheblicher Gesprächsbedarf: zum einen über den mit 176,40 Euro pro Semester noch immer […]